Der Kunde im Mittelpunkt 5. Juli 2016

Ein Freund wollte sich ein neues Auto kaufen. Ein Hersteller gefiel ihm. Er schaute im Internet nach. Auf der Herstellerseite wurde ihm ein Konfigurator angeboten. Eigentlich eine einfache Sache: Modell ausgesucht, Farbe bestimmt, Extras dazu und man hat den Endpreis. Nein, leider doch nicht so einfach. Mal entsprach die gewünschte Leistung nicht dem ausgesuchten Modell, dann wieder verzweifelte er an den Extras. Es stimmte irgendwie nie!
Unser Freund beschloss also, ein Autohaus aufzusuchen. Er suchte im Internet, freute sich, eines in der Nähe gefunden zu haben. In der Ausstellung fand er ein Auto, das ihm gut gefiel. Auch ein Verkäufer war zur Stelle. Dem erläuterte unser Freund seine Wünsche. Der Verkäufer nickte, zeigte unserem Freund ein Auto, öffnete die Türen und nannte den Preis: „Ein absoluter Knüllerpreis! Da verzichtet man doch gerne auf das eine oder andere Extra!“ Nur, das wollte unser Freund nicht. Da der Verkäufer merklich unter Zeitdruck stand, bat unser Freund ihn um ein schriftliches Angebot mit allen gewünschten Extras. Der Verkäufer sagte ihm dies bis zum nächsten Tag zu. Unser Freund wartet noch heute!
Er suchte ein zweites Autohaus auf. Hier traf er auf einen Verkäufer, der sich seine Wünsche anhörte und Alternativvorschläge machte. Der Verkäufer erklärte unserem Freund in aller Ruhe, warum dies oder das besser sei und welchen Nutzen unser Freund davon hätte. Als sie schließlich so eine Auswahl getroffen hatten, machte der Verkäufer ein paar Eingaben auf seinem Computer und druckte unserem Freund ein Angebot aus. Natürlich kaufte unser Freund das Auto bei diesem Verkäufer. Er fühlte sich bei ihm gut aufgehoben und gut beraten. Unser Freund freut sich jeden Tag über sein neues Auto!
Warum ich diese Geschichte erzähle? Ich glaube, es gibt Dinge, die man nicht unbedingt im Internet kaufen sollte. Dazu gehört für mich neben dem Auto auch ein Fernsehgerät, eine Waschmaschine oder der Kaffeevollautomat. Eben all diese Dinge, bei denen ich eine Beratung haben möchte, weil sie auf meine persönlichen Bedürfnisse abgestimmt sein sollen. Wir alle haben Erwartungen und Wünsche, wenn wir uns etwas Neues anschaffen. Manchmal wissen wir gar nicht, was es alles gibt. Ist es dann nicht schön, im Fachgeschäft von einem freundlichen und kompetenten Verkäufer, der die Produkte kennt und sie mir vorführen kann, beraten zu werden! Ist es nicht schön, das Produkt dann auch selbst zu bedienen! Und derselbe Verkäufer ist auch nach dem Kauf für mich da, wenn ich eine Frage habe.
Woran erkenne ich einen guten Verkäufer? Daran, dass er auf meine Vorstellungen eingeht, mich nach meinen Wünschen fragt, dass ich für ihn im Mittelpunkt stehe! Mir nicht nur den Knüllerpreis „um die Ohren“ haut. Daran, dass ich mich gut aufgehoben fühle!
Deshalb steht bei Niemann Klang- und Bildsysteme der Kunde im Mittelpunkt!