DVB-T2 HD 18. April 2016

DVB-T2 HD – Start am 31. Mai 2016!
Eine der drei Arten, Fernsehprogramme zu empfangen, ist DVB-T, auch bekannt als terrestrisches Fernsehen. Man benötigt hierfür ein entsprechendes Empfangsgerät (Receiver oder TV) sowie eine Zimmer- oder Hochantenne. Beginnend am 31. Mai 2016 erfolgt Schritt für Schritt die Umstellung auf DVB-T2 HD. Bis 2019 soll die flächendeckende Verbreitung abgeschlossen sein. Der bisherige DVB-T-Standard wird dann abgeschaltet.
In Deutschland hat man sich für den Videokompressionsstandard H.265 (HEVC) entschieden. Vorteile für den Nutzer sind zum einen gestochen scharfe Bilder bis hin zu Full-HD zum anderen eine größere Programm-vielfalt. Ab 31.Mai 2016 bis Frühjahr 2017 können Sie kostenlos die folgenden sechs Programme in FULL-HD-Qualität empfangen:
Das Erste, RTL, ProSieben, Sat.1, Vox und ZDF.
Der volle Programmbetrieb von DVB-T2 startet im ersten Vierteljahr 2017. Voraussichtlich können Sie dann 15-18 öffentlich-rechtliche Sender ohne Zusatzkosten empfangen. Die Privatsender werden mit einem Signalschutz ausgestattet und können dann gegen ein monatliches Entgelt (nach einer dreimonatigen Gratisphase) empfangen werden. Infos hierzu erfahren Sie auf der diesjährigen Internationalen Funkausstellung (IFA).
Wer DVB-T2 HD nutzen will, benötigt ein geeignetes Empfangsgerät. So muss nicht sofort ein neues TV-Gerät gekauft werden, denn mit einem geeigneten Receiver kann DVB-T2 HD ebenfalls empfangen werden. Die „alten“ DVB-T-Receiver sind für den Empfang genauso ungeeignet wie Receiver, die Sie im Ausland kaufen, da sie in der Regel nicht über den HEVC-Standard verfügen. Hier empfiehlt es sich, sich im Fachhandel beraten zu lassen und das Gerät auch dort zu kaufen!
Für alle Fußballfreunde: Die Spiele der Fußball-EM 2016 in Frankreich können Sie bereits in TOP-Bildqualität über BVB-T2 HD genießen!