IFA 2016 – persönliche Eindrücke 8. September 2016

Unser Rundgang begann beim Kühlschrankspezialisten Liebherr: Kühl-, Gefrier-und Kombigeräte als Stand- oder Einbaugerät in fast jeder Größe. Überzeugt haben uns vor allem die Geräte mit Biofresh-Zone. Hier kann ich frische Zutaten extrem lange lagern, ohne dass sie ihren Geschmack verlieren oder unansehnlich werden.
Weiter ging es zu den Kaffeevollautomaten. Hier hat sich einiges getan! Die Geräte werden immer raffinierter. Kaffee, Tee, Kakao und selbst Eiskaffee sind machbar. Und natürlich kann ich mir meinen individuellen Kaffee konfigurieren.
Unser Weg führte uns durch die Hallen. Überall Unterhaltungselektronik – überall OLED-TV-Geräte, überall Vorführungen, um die Besucher zu fesseln. Eigentlich .. nicht viel Neues! Einen Aha-Effekt hatten wir beim Hersteller Loewe. Hier wurden die Geräte im gedämpften braun-beige Wohnumfeld gezeigt – keine Ausstellung sondern Wohlfühlatmosphere. Dazu natürlich auch hier das neue OLED-TV bild 7 mit überzeugendem Design und wunderschönen Bildern. Technik, die sich nahtlos ins Wohnambiente einfügt. Eine gekonnte Präsentation von Loewe! Weiter so!
Interessant auch die Angebote bei den Smart Wearables. Viele neue Hersteller, die hier auf den Markt drängen. Wir sind gespannt, wer letztendlich bleiben wird!
Aufgefallen ist uns der Stand der Mahlower Kabelmanufaktur. Hier werden hochwertige Kabel mit der Hand gefertigt. Und ja, auch im Zeitalter der digitalen Vernetzung werden noch Kabel benötigt! Wenn Sie also demnächst eine handelsunübliche Länge beispielsweise eines HDMI Kabels benötigen, wir können es für Sie anfertigen lassen. Eine tolle Idee!
Müde und mit schmerzenden Füßen erreichten wir unsere letzte Etappe Miele. Neu: Staubsauger ohne Beutel. Bisher hat es mich immer gestört, beim Leeren den Staub einzuatmen. Miele löst dieses Problem sehr geschickt: Der Feinstaub wird vom übrigen Staub getrennt. Eine einfache, aber geniale Lösung! Demnächst zeigen wir Ihnen gerne die Geräte! Mit einem letzten Rundgang über die klar gegliederte Miele Präsentation und ein paar sehnsüchtigen Blicken auf die wirklich schönen Haushaltsgeräte beendeten wir unseren IFA-Besuch 2016.
Allerdings sei noch eine letzte Anmerkung gestattet: Jedes Jahr eine IFA halten wir für zu viel. Aber das ist unsere ganz persönliche Meinung!