IFA 2017 Hausgeräte-Vernetzung 1. September 2017 – Posted in: Allgemein

Wir leben im digitalen Zeitalter. Fast jeder hat ein Smartphone oder Tablet. Wir sind jederzeit erreichbar auch unterwegs. Es wird Zeit, den nächsten Schritt zu tun: Vernetzen wir unsere Haushaltsgeräte!

Zu provokant? Dann stellen Sie sich bitte folgende Situation vor: Sie haben Ihren Wochenendeinkauf geplant, sich lange Gedanken gemacht womit Sie Ihre Lieben verwöhnen wollen und stehen jetzt im Lebensmittelgeschäft. Und nun wissen Sie nicht mehr, ob Sie ein bestimmtes Lebensmittel zu Hause haben. Anrufen geht nicht, keiner zu Hause. Aber Sie sind ja vernetzt: Mit Ihrem Smartphone werfen Sie einen Blick in Ihren Kühlschrank und schon ist die Frage geklärt! Utopie? Nein!

Liebherr hat sich Gedanken gemacht. Das Ergebnis: Die SmartDevice-Technologie (auch in bereits bestehende Smart-Home-Lösungen integrierbar) und die FridgeCam. Für Sie bedeutet das, dass Sie mit Ihrem Smartphone oder Tablet zu jeder Zeit und von jedem Ort Ihren Kühlschrank steuern und den Inhalt sehen können.

Möglich macht es die SmartDevice-App. Diese App erstellt für Sie eine Liste der gelagerten Lebensmittel. Damit aber nicht genug: Auf Wunsch können Sie sich Vorschläge für eine perfekte und schonende Zubereitung einzelner Lebensmittel und über 1.000 Rezeptideen ansehen. Genauso wichtig: Sie erhalten Tipps, wie Sie alles lange frisch und schonend lagern können.

Das Zauberwort für all diese Errungenschaften heißt „Vernetzung oder auch Smart Home“. Ein Thema, das Ihnen während der Internationalen Funkausstellung noch häufig begegnen wird.

Wir meinen, Technik soll unser Leben einfacher gestalten, uns mehr Freiraum für uns wichtige Dinge geben. Die Digitaltechnik macht es heute möglich. Worauf warten Sie? Lassen Sie uns heute beginnen! Wir unterstützen Sie gerne bei Ihrer ganz persönlichen Vernetzungsplanung!