Satellitenfernsehen – eine alternative Empfangsart! 30. Mai 2017 – Posted in: Allgemein

Die Umstellung von DVB-T 1 auf den T2-Standard hat es ausgelöst, die Nachfrage nach Satellitenantennen boomt. Die Vorteile liegen klar auf der Hand:

Es sind deutlich mehr Programme verfügbar. Über Astra können z.Zt. 370 TV- und 200 Radiosender empfangen werden.  Eine monatliche Gebühr fällt nicht an.

Will man aber einige Sender in HD-Qualität sehen, kostet auch dies z. Zt. 70 € im Jahr.

Die Installation einer Satellitenanlage sollte durch den Fachmann erfolgen. Wohnen Sie in einem Mietshaus müssen Sie vorab klären, ob Ihr Vermieter mit Ihren Plänen einverstanden ist.

Für den Empfang benötigen Sie ein SAT-taugliches Gerät, den sogenannten Receiver.  Bei den meisten neueren TV-Geräten ist er bereits integriert, ansonsten benötigen Sie einen Bestell-Receiver.

Bevor wir eine Satellitenanlage bauen, machen wir eine Ortsbesichtigung:

Wir besprechen mit Ihnen den Standort des Spiegels, die Anzahl der Anschlussdosen und ggf. die Kabelführung. Meist können die bisherigen Antennenleitungen weiter verwendet werden. Gleichzeitig stellen wir fest, ob Ihre Geräte für den Satellitenempfang geeignet sind. Wenn alle Fragen geklärt sind, erhalten Sie ein schriftliches Angebot. Dieser komplette Service kostet nur 100 €, die bei Auftragserteilung angerechnet werden.

Für unsere Satellitenanlagen verwenden wir hochwertige Materialen der Firma Kathrein!