Vollautomaten testen! 24. Oktober 2017

In Deutschland werden pro Kopf im Durchschnitt 150 Liter Kaffee im Jahr getrunken – mehr als Bier und mehr als Wasser. Es muss also schon etwas besonders dran sein an dem braunen Muntermacher! Was unsere Mütter und Großmütter früher per Hand aufgebrüht haben, erledigen heute Kaffeevollautomaten für uns.

Dabei ist es für uns selbstverständlich, dass der Espresso auf italienische Art zubereitet wird und der Milchkaffee á la France mit aufgeschäumter Milch in unserer Tasse landet. Es gibt eben zahlreiche Zubereitungsarten und jeder von uns hat beim Thema Kaffee mindestens ein Lieblingsgetränk!

Grundlage jeden Kaffees ist die Bohne. Hier wird unterschieden zwischen Arabica und Robusta. Die Arabica-Bohne enthält weniger Säure und nur die Hälfte an Koffein wie die Robusta, dafür aber mit 18% einen höheren Fettanteil als die Robusta mit 13%. Fett ist wichtig für die Crema, den es wird unter Druck aus dem Kaffeemehl herausgelöst und mit heißem Wasser verwirbelt = Crema!
Letztendlich sollte aber der individuelle Geschmack entscheiden, welche Kaffeesorte wir verwenden.
Gemahlener Kaffee verliert innerhalb kurzer Zeit sein Aroma. Daher ist es unbedingt von Vorteil, die Bohnen erst unmittelbar vor dem Brühvorgang zu mahlen, so wie es bei einem Vollautomaten geschieht.

Die Auswahl eines Kaffeevollautomaten – eine schwierige Entscheidung! Der Markt bietet unzählige Geräte. Wichtig ist, welche Kaffeeart Sie mit dem Gerät herstellen wollen. Ausschließlich Espresso? Oder darf es auch ein Cappuccino sein? Wir haben zahlreiche Produkte probiert. Unsere Empfehlung: Ein Kaffeevollautomat der Firma Nivona. Hier alle Modelle aufzuzählen würde den Leser ermüden. Sie sind aber herzlich eingeladen, die Geräte in unserer Ausstellung zu testen! Nur so viel sei gesagt: Die Brüheinheit kann bei allen Modellen entnommen werden. Das garantiert eine hygienische Reinigung! Alle anderen Vorteile zeigen wir Ihnen gerne! Also auf geht es zum Kaffeevollautomatentest – nur den Kuchen müssen Sie selbst mitbringen!